Ist das Kunst oder kann das weg?

Ordnungsbeamter

Posted: Dezember 28th, 2008 | Author: Eike | Filed under: Allgemeines, Machen, Wissen | Tags: , | 6 Comments »

Nach den Experimenten mit dem magischen Aktenkreis habe ich die berühmte Zeit zwischen den Tagen für eine weitere beamtische Tätigkeit genutzt. Ordnerrückenbeschriftung. Akkurate Ordnerrücken sind in meinen Augen ein wichtiger Bestandteil eines vertrauenswürdigen Auftritts. Ein gut beschrifteter Aktenordner verkürzt zudem den Zugriff auf die enthaltenen Informationen.


6 Comments on “Ordnungsbeamter”

  1. 1 Edgar said at 18:56 on Dezember 29th, 2008:

    Wobei ich mich frage, warum der graue Ordner so schmal und zudem noch leer ist… Der Herr steckt wohl in einer intakten Beziehung, was?

  2. 2 Eike said at 19:10 on Dezember 29th, 2008:

    Richtig! Schön, von Dir zu lesen.

  3. 3 Edgar said at 13:29 on Dezember 30th, 2008:

    Sehr gut! Wofür dann der Ordner? Als Mahnung?

  4. 4 Eike said at 16:55 on Januar 1st, 2009:

    Nee, sollte nur einen (wenigstens) Kommentar erzeugen. Hat ganz gut geklappt.

  5. 5 Moritz said at 12:58 on Januar 2nd, 2009:

    “Ein gut beschrifteter Aktenordner verkürzt zudem den Zugriff auf die enthaltenen Informationen.”
    - Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren!

  6. 6 Edgar said at 14:21 on Januar 4th, 2009:

    Hab’ ich schon ausprobiert… Problem bei mir ist, meine Ordner zu finden. Ich habe jetzt begonnen, Schränke zu beschriften. Danach sind die Räume dran.