Ist das Kunst oder kann das weg?

Prokrastination

Posted: Dezember 5th, 2008 | Author: Eike | Filed under: Machen, Von anderen | Tags: , | No Comments »

Zum Wochenende noch fünf einfache Übungen für alle, die Ihre To-do-Listen wieder nicht komplett abgearbeitet haben oder gerade dabei sind neue zu schreiben.

1. Zeitungen Seite für Seite ins Altpapier geben, um so zu erlernen, wie man eine größere Aufgabe in übersichtliche Einheiten zerlegt.

2. Auch mal ein Getränk zwei Jahre vor Ablaufdatum austrinken. Schon hat man eine Aufgabe lange vor der Deadline erledigt.

3. Einige Kabel wohlgeordnet in eine Tasche legen. Eine Stunde abwarten, die Tasche wieder öffnen. Den entstandenen Kabelsalat betrachten und dabei über die Sinnlosigkeit menschlichen Ordnungsstrebens meditieren.

4. Auf Bahngleisen sitzen oder liegen. Rechtzeitig aufstehen, bevor der Zug kommt. Diese Übung vermittelt ein Gefühl für das Tempo, in dem die Deadline herannaht, auch wenn vorher lange Zeit gar nichts passiert ist.

5. Den perfekten Mord planen, dann aber kurz vor der Ausführung darauf verzichten. Darüber nachdenken, dass Untätigkeit Leben retten kann.

Aus “Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin” von Kathrin Passig & Sascha Lobo



Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.