Ist das Kunst oder kann das weg?

Das Fenster zum Hof

Posted: Juni 22nd, 2011 | Author: Eike | Filed under: Reisen | Tags: , , , | No Comments »

Berlin, 2011


Big Spring Cleaning

Posted: April 20th, 2011 | Author: Eike | Filed under: Allgemeines | Tags: , , , , , | No Comments »

Peace, Love and Rock’n’Roll

A long Hello and short Goodbye to some of my well-worn memorable shirts.

Get the whole story


Gut zu wissen.

Posted: April 5th, 2009 | Author: Eike | Filed under: Allgemeines, Lernen, Von anderen | Tags: , , | No Comments »

Wichtiger Hinweis auf einem Ofenkäse – und wenn es regnet, wird man nass…

Zum Vergößern bitte klicken.


Ordnungsbeamter

Posted: Dezember 28th, 2008 | Author: Eike | Filed under: Allgemeines, Machen, Wissen | Tags: , | 6 Comments »

Nach den Experimenten mit dem magischen Aktenkreis habe ich die berühmte Zeit zwischen den Tagen für eine weitere beamtische Tätigkeit genutzt. Ordnerrückenbeschriftung. Akkurate Ordnerrücken sind in meinen Augen ein wichtiger Bestandteil eines vertrauenswürdigen Auftritts. Ein gut beschrifteter Aktenordner verkürzt zudem den Zugriff auf die enthaltenen Informationen.


Der magische Aktenkreis

Posted: Dezember 3rd, 2008 | Author: Eike | Filed under: Allgemeines, Machen, Wissen | Tags: , , , , , | 4 Comments »

Ich, als Kreativbeamter lege natürlich besonderen Wert auf eine aussergewöhnlich akkurate Buchführung. Ich habe dazu eine nahezu perfekte Prozessanordnung entwickelt (siehe Bild).

Der magischen Aktenkreis.

Durch die kreisförmige Anordnung, der zuvor aus den Stapeln sortierten Unterlagen, lässt sich in kurzer Zeit, mit Hilfe von geeigneten Aktenordner und sog. Trennbättern, das sog. Stapelaufkommen von einem gesamten Jahr problemlos archivieren.

Erinnert habe ich mich an diese Anordnung durch meinen zukünftigen Steuerberater Ulrich Hoffmann, den Gewinner des “Steuerberatungs-Pitch”. Gegen Bezahlung, aber auch ohne Worte macht er mir klar, welche unternehmerische Verantwortung ich mir selbst gegenüber habe. Also ran an die Akten, liegt mir ja im Blut.

An dieser Stelle auch kurz meine Zahlungsmodalitäten:

Ich räume das gesetzliche Zahlungsziel von 30 Tagen ein. Allerdings freue ich mich auch, für termingerecht gelieferte Arbeit zeitnah bezahlt zu werden. 14 Tage sind gut.